Religion und Feste

Ein Land wie Myanmar, das erschließt sich dem Besucher am schönsten, am farbigsten, am tiefsten mit seinen Festen. Feste, die allesamt religiöse Grundlagen haben, die nie aus nur weltlichen Aspekten gefeiert werden. Hier zählt in Myanmar vor allem der Buddhismus. Daher stellt SunBird die 13-tägige Reise Meditation und mehr" auch in den Mittelpunkt dieses Katalogabschnittes. Aber auch animistische Religionsvorstellungen, die die Basis bilden aller sogenannten Naturreligionen", kommen zu ihrem guten Recht. Dafür stehen das Neujahrsfest der Naga und das Fest der „Seezigeuner" im tiefen Süden des Landes.

 

5 Tage Buddha-Fest bei den Intha am Inlesee 5 Goldbuddhas und 10000 Intha - das Pagodenfest Phaung Daw Oo am Inlesee Einmal im Jahr, nach dem Mondkalender zumeist im Oktober, gerät der geruhsame Alltag der Intha in ihren Dörfern in und am Inlesee in Aufruhr. In gemeinsamer Anstrengung der Dörfler werden die Wasserwege frei gemacht von der Plage der wuchernden Wasserhyazinthen, werden die schwimmenden Gärten ausgebessert, die schwimmenden Buddha-Tempel und Pagoden geschmückt und verschönt, Weihetücher gewoben und besonders viele Cheroots („Zigarrren“) gedreht. Das Phaung Daw Oo-Fest steht bevor, das Fest der fünf Goldbuddhas, die unter Ehrenschirmen auf einer gold-glänzenden Prachtbarke die Dörfer und ihre Menschen segnen.  mehr »
4 Tage Naga-Land Neujahr mit den einstigen Kopfjägern Reise an die Grenzen des Tourismus – die Naga in Assam und in Myanmar Sie haben schon „alles“ gesehen? Man kann Sie mit nichts mehr überraschen? Vorsicht: Hier haben wir ein Reiseangebot, dass sogar Sie beeindrucken könnte- die Reise zum Neujahrsfest der Naga im Grenzraum zum indischen Assam. Vor noch nicht allzulanger Zeit hätte Ihnen diese Reise den Kopf kosten können, denn mit erbeuteten Köpfen schützten die Naga ihre Dörfer vor Feinden und vor Naturdämonen. Diesen Kult haben sie aufgegeben. Dafür gewähren Ihnen diese gastfreundlichen Menschen mit Tänzen und Zeremonien Einblicke in ihre uralte Kultur. In ihrer natürlichen Umwelt, bei ihrem traditionellen Neujahrsfest.   mehr »
13 Tage Meditation und mehr die Lehre des Buddha Wollen Sie mehr wissen von Ursprung und Überwindung des Leides? Die Lehren des Buddhismus, die „Vier Großen Wahrheiten vom Leid und seiner Überwindung“, dominieren diese Reise von Anfang bis zum Ende. Eine Reise also vor allem für jene, die sich mit dieser Religion intensiver befassen möchten, oder damit bereits befasst haben. Die jenes Neue kennen lernen möchten, das man nicht nur mit wachem Geist erfassen kann, das sich erst in der Meditation offenbart. Und viel Sightseeing drumherum, was sicherlich auch nicht falsch ist …   mehr »
4 Tage See-Zigeuner bei den Salone im Meik Archipel Als einer der Ersten zum Fest der Seezigeuner im blauen Andamanenmeer Das „Fest der Seezigeuner“, in Myanmar Salone genannt (Moken in Thailand, wo diese Menschen ebenfalls das südliche Meer bewohnen), steht erst seit ganz kurzer Zeit auf dem Programm des internationalen Tourismus. Wenn Sie an dieser Reise teilnehmen, werden Sie zu den Ersten gehören, die mit den Salone in der Inselwelt des Meik-Archipels in Kontakt kommen. Und dort eine Welt kennen lernen, die vollständig aufs Meer ausgerichtet ist. Fischfang, Muschel- und Perltauchen, Bootsbau, ein Alltag im Atem der Wellen – das ist das Leben der „Seezigeuner“. Und: Etwa 800 „Südsee“-Inseln machen den burmesischen Meik-Archipel aus, Inseln, von denen die eine oder andere all das hat, von dem fernwehkranke Europäer träumen …   mehr »