Specials 

Sie haben das vorletzte Kapitel unseres diesjährigen Katalogs aufgeschlagen. Jenen Teil, in dem wir Ihnen mit 8 Specials Lust auf Mehr machen. Weil diese Specials faszinierende Sights abseits der berühmten „klassischen Route", dem magischen Viereck zwischen Yangon, Bagan, Mandalay und dem Inlesee vorstellen. Specials, die SunBird erneut als Meister durchdachter Routenplanung ausweisen.Und nun kommen Sie mit in unsere ganz spezielle, eben in die Special-Reisewelt durch Myanmar! Sie dürfen sich (wieder) auf touristische Leckerbissen freuen

4 Tage „Der Süden“ Nicht nur für Wiederholer ein Muss! Viel Gold auf Pagoden, im Tempel und auf Felsen – und viel Glanz von Annodazumal! Wenn Sie erahnen möchten, was die großen Romanciers britischer Kolonialherrlichkeit beeindruckte – Kipling, Maugham, Orwell, vor 100 Jahren, was sie bestaunten, was sie bewunderten, wovon sie Träume und Visionen zu bedeutenden Romanen flochten, wenn Sie dem nahe kommen möchten, dann sollten Sie in den Süden reisen: Moulmein, Martaban, Amherst, der Goldene Fels – Reiseperlen, die noch heute so hell schimmern wie dereinst. In diesem Süden aber gelangen Sie auch nach Thaton, der Wiege des Buddhismus. Suvanabhumi, „Goldland“, nannte ein mächtiger König dieses Reich, das dann gegen die Elefantenarmee der Birmanen unterging. Der Buddhismus blieb, bis heute …   mehr »
5 Tage „Zu den Chin“ Off the breaten track! Wenn Sie Neuland entdecken wollen, dann haben wir das Richtige! Soft-Expedition! Zu den Dörfern der Chin und Trekking auf den Mount Victoria. Der erhebt sich exakt 3109 Meter hoch aus einem unendlich weiten und fast unberührten Dschungelgebiet. Besonders schön ist es, wenn die Rhododendron-Bäume blühen, in leuchtendem Rot, in strahlendem Weiß. So weit das Auge reicht. Dann blühen auch die wilden Rosen, Farne und Orchideen besiedeln die Urwaldriesen … Hört sich gut an? Ist sogar noch besser! Und für jeden geeignet, der körperlich nicht schwach oder behindert ist. Nur: Komfort – dieses Wörtchen wird ganz klein geschrieben! Das kennen aber auch die Chin nicht, die mit ihren „Spinnennetz“-Tattoos über das Gesicht ganz schön auffallen.  mehr »
7 Tage „Weiter Westen“ Ins Reich von Mrauk Oo Über die Dschungelberge des Arakan an die Goldstrände von Ngapali Sicher, Sie gehören nicht mehr zu den Ersten, wenn Ihr nächstes Reiseziel der faszinierende Arakan, heute Rakhine, werden sollte. Aber es ist noch nicht lange her, da bestaunten Arakanesen die wenigen Ausländer, die hierher durften, wie die berühmten „grünen Männchen“. Wir wissen, wovon wir reden: Wir waren die Allerersten. Der Arakan heute: immer noch Ziel von Reise-Kennern, die dann, nach Tempeln in mysthischer Dunkelheit, an den hellgelben Traumstränden beim kühlen Drink unter heißer Sonne die Seele baumeln lassen.  mehr »
5 Tage „Shan-Land“ Begegnung mit Bergvölkern Eine Reise in eine Region, in der man noch heute auf Gestern trifft Diese Reise in den östlichen Shan-Staat wird vor allem jene begeistern, die sich von der Begegnung mit einem alten Antlitz Asiens viel versprechen: Bergvölker in den Monsunwald-Hügeln unweit der Grenze zu Thailand und China zeigen noch heute andernorts lange vergangene Lebensformen. Lebensformen im Einklang mit einer übermächtigen Natur, die verehrt, die angebetet wird. Lahu und Khun, Palaung und An, Iquor - Minoritäten, die, so scheint´s, im Gestern Zuhause sind. Und die Wege eines Miteinander aufzeigen, die ganz modern anmuten.  mehr »
7 Tage „Jade Route“ Kachinlandund Bhamo Von Yangon nach Mandalay - aber fernab üblicher Reisewege Es hört sich nicht so spannend an wie es ist: In sieben Tagen von Yangon nach Mandalay, was bitte soll da Besonderes dran sein? Na gut, dann sehen Sie sich das folgende Programm an. Sie werden den Atlas schon ganz genau durchforsten müssen, wenn Sie die Orte dieser Reise entdecken wollen. Eine Reise, die Sie ins christliche Kachinland bringt und die mit den Reiseabschnitten von Myitkyina nach Bhamo und weiter nach Katha touristisches Neuland betritt. Herzstück: Die 2-tägige „Kreuzfahrt“ auf dem Ayeyarwady. Aber: Nicht immer wird die unbedingt erforderliche Rgeierungsgenehmigung erteilt!   mehr »
4 Tage „Burma Road“ Reisewegenach China Unterwegs auf der legendären Burma Road in Richtung Yunnan - oder umgekehrt Vor noch nicht einmal zehn Jahren war diese Reise eine touristische Sensation, die kaum jemand für möglich hielt: Von Kunming, der Hauptstadt des südchinesischen Yunnan, auf dem Landweg nach Mandalay in Zentralburma. „Burma Road“, so wie diese legendäre Straßenverbindung auch offiziell heißt, taufte SunBird diese weltweite Pionierreise für damals 10 Teilnehmer. Auch heute ist „Burma Road“ noch immer nicht touristischer Alltag, eine Reise, die ab Mandalay nach Kunming oder aber ab Kunming nach Mandalay organisiert werden kann. Für den 7tägigen Yunnanteil kooperieren wir mit unserer chinesischen Partneragentur. Daher: Alles aus einer Hand!  mehr »
4 Tage „Palaung-Trekking“ - nur für Sportliche! Hier werden Sie körperlich gefordert. Kein Spaziergang, echtes Trekking! Wir haben das Besondere für Sie: Starten Sie mit SunBird in die Welt des Danu- und des Palaung-Volkes in den Shan-Bergen nahe Pindaya. Hinauf auf die Spitze des 1900 Meter hohen Mount Yasakyi. Begleitet von Trägern, umsorgt von buddhistischen Mönchen im Kloster, wo man Sie zur Nacht bettet. Sorry, „bettet", das ist Übertreibung. Matten auf dem Holzboden sind´s, die für Sie aufgerollt werden. Dafür aber: Ein Blick von hoch oben auf ein sehr schönes Land. Und die Bekanntschaft mit den gastfreundlichen Danu und den ebenso gastfreundlichen Palaung. Vielleicht der Anfang einer wunderbaren Freundschaft …  mehr »
5 Tage „Golf & Culture“ Maßgeschneidert für Sportliche! Nicht gerade alltäglich, aber immer mehr fragen danach Kultur und Golfsport, das müssen keine Gegensätze sein. Golf & Culture – wir bündeln es zum gemeinsamen Ganzen. Myanmar bietet dafür großartige Grundlagen: Kultur, das war Buddhismus, 1000 Jahre lang. Golfsport, das waren die Engländer, zwar viel weniger lang, aber ebenfalls intensiv. Nahe den Tempeln und Pagoden legten sie ihre Golfplätze an. Diese blieben auch nach der Kolonialzeit in Gebrauch, weil sich Burmesen fürs Golfen begeistert hatten. Und heute hat Yangon mit dem Pan Hlaing Golf Course einen der besten in ganz Südostasien. Und in Bagan einen der schönsten …  mehr »