7 Tage
„Klassisch“ Goldene Pagoden in der Tropensonne

Die berühmte „klassische Route" ausführlich mit Zeit zum genauen Hinschauen

Das ist unsere kürzeste Variante jener Routen, die das „magische Viereck" Yangon, Bagan, Mandalay sowie Inlesee vorstellen. Die Hauptstadt, klar, dann zwei volle Tage in Bagan mit viel Besichtigungszeit, nach Mandalay – dazu aber schließlich die Reise zum vielgepriesenen Inlesse mit den beinrudernden Intha.

1. Tag:| ANKUNFT IN YANGON

Ab jetzt brauchen Sie sich um nichts mehr zu kümmern. SunBird erledigt alles für Sie! Transfer vom Flughafen zum Hotel. Am Nachmittag aber zeigen wir Ihnen die touristischen Schokoladenseiten von Yangon, die auch goldglänzend verpackt sind – wie die 109 Meter hohe Goldpagode Shwe Dagon. Übernachtung. Hinweis: Sollte Ihre Ankunft in Yangon am Nachmittag sein, dann holen wir diese Stadtrundfahrt am Abreisetag nach.

2. Tag:| YANGON - BAGAN

80-minütiger frühmorgendlicher „Luftsprung" nach Bagan. Ganztags Besichtigungen in diesem größten Pagoden- und Tempelareal der Erde. Aber nicht Abhak-Tourismus und Tempelralley" sind unser Motto, sondern Schönes und Wichtiges ausführlich und in aller Ruhe. Zwei Übernachtungen.

3. Tag:| BAGAN - Mt. POPA - SALE

Und noch ein voller Tag für die großartigen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Bagan: Exkursion ganztags zum Popa-Berg, dem birmanischen „Olymp" der Geister nat), über Treppen zum Gipfel - begleitet von Affen. Dann fahren Sie weiter in die alte Flusshandelsstadt Sale mit einem reich beschnitzten Holzkloster. Und am Abend traditionelles Marionettenspiel.

4. Tag:| BAGAN - AMARAPURA - MANDALAY

Halbstündiger Morgenflug in die letzte birmanische Königsstadt, in der zum ausgehenden 19. Jahrhundert Birmas Herrscher vor dem mächtigen britischen Koloniallöwen kapitulierten. Hier gibt´s viel zu sehen - den größten und schönsten Goldbuddha des Landes, den größten Marmorbuddha … Und in verstaubten Läden können Sie nach alten Schätzen stöbern. Zuerst aber sehen Sie sich um in der nahen Königsstadt Amarapura, wo man, neben vielen Tempeln und Pagoden, auch die längste Teakholzbrücke der Erde erbaute. Übernachtung.

5. Tag:| MINGUN - MANDALAY - HEHO - INLESEE

Unterwegs auf dem „Elefantenfluss" Ayeyarwady: Wäscherinnen zwischen Büffelgespannen an den Ufern, eine Stunde flussaufwärts nach Mingun, wo ein großer König die größte Pagode der Erde erbauen wollte. Auch die Reste seines Scheiterns sind eindrucksvoll genug. Dann halbstündiger Nachmittagflug nach Heho auf dem Plateau des Shanlandes. Von dort bringen wir Sie zum idyllischen Inlesee. Übernachtung.

6. Tag:| INLESEE - YANGON

Das Boot ist am Vormittag Ihr Transportmittel: zu schwimmenden Gärten und schwimmenden Dörfern, zu schwimmenden Märkten und schwimmenden Pagoden – die schwimmende Welt der Intha, der bekannten Beinruderer. Auch Sie werden von dieser mehrstündigen Bootsfahrt begeistert sein. Am Nachmittag gut einstündiger Rückflug nach Yangon. Übernachtung.

|7. Tag:| YANGON - ABREISE

Besichtigungen auf eigene Faust, Shoppen nach Belieben? Bitte, der riesige Bogyoke- Markt wartet mit Kitsch & Kunst, mit Souvenirs & Hochkarätigem. Und dann bringt Sie SunBird zum Flughafen … Hinweis: Interessenten bieten wir die Gelegenheit zur halbtägigen Exkursion nach Bago